Expertenstimmen

Dies ist eine stetig wachsende Sammlung von Interviews, Videos, Audio-Dateien, aber auch Zitaten, in denen Experten wie Ärzte und Ernährungsberater zu Wort kommen. Ich habe nicht immer Zeit, aus jedem Hinweis sofort einen Blogeintrag zu kreieren. Diese Sammlung soll daher möglichst viele Ideen vorstellen und sowohl Denkanstösse geben als auch ein Sprungbrett zur eigenen Recherche darstellen. Englischkenntnisse sind wie immer sehr hilfreich. Die Themen sind alphabetisch geordnet.

Blutzucker

„Es ist tatsächlich so, dass jeder Hypoglykämiker bis zu einem gewissen Grad auch insulinresistent ist und umgekehrt.“ Datis Kharrazian (1), S. 111.

„Wir beginnen damit, den Blutzuckerspiegel meiner Patienten mit diesem nützlichen Tipp ins Gleichgewicht zu bringen: Wenn sie nach einer Mahlzeit müde sind oder Verlangen nach Zucker haben, haben sie schlicht mehr Kohlenhydrate zu sich genommen, als ihr System überhaupt verarbeiten kann.“ Datis Kharrazian (1), S. 16.

Dabeibleiben

„If you’re finding it overwhelming to really stick to the nitty gritty, you can do the most important part, which is ramp up the nutrient density. Eat 4 oz ruminant liver weekly, 3 egg yolks daily, 4-6 oz beef and fatty fish, more green veggies, white potato and white rice along with taro, yam and sweet potato instead of wheat and corn. It’s possible that with just those changes, you might notice an improvement in your health.“ Katherine Morrison, Facebook, 28.03.2014

Depression

„Depression is rarely due to a direct emotional cause. Instead it is known to develop when the frontal lobes of the brain do not fire like they should. That is why most people who are depressed also can’t concentrate, focus, or remember things. Depression not associated with a severe emotional trigger is a sign the brain is failing and steps to improve brain health are crucial not only for recovery from depression, but also for protecting against brain degeneration.“ Datis Kharrazian (2), XXX.

Entgiftung

„Treat the gut before attempting detoxification, as the gut is a main elimination organ, detoxification first may result in toxins circulating when gut function is impaired.“ Izabella Wentz, Facebook-Seite

Ernährung

Gluten: „Wie bei den meisten, wenn nicht sogar allen Hashimoto-Patienten, verschlimmert sich die Krankheit durch Weizen und andere glutenhaltige Nahrungsmittel.“ Datis Kharrazian (1), S. 15.

Milchvergorenes: „Beneficial bacterial species found on raw lacto-fermented vegetables reportedly contain trillions of CFUs per dose and although not technically supplements, really are the superstars for overcoming dysbiosis and above all should be included in the healing plan.“ Izabella Wentz, S. 335.

Essenzielle Fettsäuren

„Essenzielle Fettsäuren steuern nicht nur Nährstoffe für die Hormonbildung bei, sondern sorgen auch für eine reibungslose Zellkommunikation, eine gesunde Gehirnfunktion und anderes mehr.“ Datis Kharrazian (1), S. 99.

„Das ideale Verhältnis zwischen Omega-6- und Omega-3-Fettsäuren wird auf 3:1 bis 5:1 geschätzt.“ Datis Kharrazian (1), S. 99.

Fisch

5 Reasons Why Concerns About Mercury in Fish Are Misguided Chris Kresser

Fitness

„Schließlich ist der Aufbau von Muskeln durch Sport und Bewegung schwierig, wenn nicht unmöglich, da das menschliche Wachstumshormon durch eine Hypothyreose gehemmt wird, und so kann es sogar zu Muskelschwund kommen.“ Datis Kharrazian (1), S. 28.

Fructose-Malabsorption

„Glucose assists in transport of fructose across the intestine, so in general foods with equal amounts of glucose and fructose will be better absorbed than foods with excess amounts of fructose (in relation to glucose).“ Chris Kresser

Gallenblase

„Wurde Ihre Gallenblase operativ entfernt, sollten Sie lebenslang eine entsprechende Nährsubstanz einnehmen, die Löwenzahnwurzel, Mariendistelsamenextrakt, Ingwerwurzel, Phosphatidylcholin und Taurin enthält.“ Datis Kharrazian (1), S. 137.

Gehirn

„Thyroid disorders (…) profoundly impact brain health and function, (…) causing brain fog, depression, anxiety, and other brain-based abnormalities. But most importanty they accelerate brain degeneration and even coexist with brain autoimmunity.“ Datis Kharrazian (2), XXX.

„Brain inflammation: The brain has its own immune system that operates quite differently from the immune system in the rest of the body (…). The brain’s immune system can be triggered by harmful substances that have snuck into the brain through its lining, which has become overly porous from degeneration. At that point, the brain’s immune system launches an all-out assault to destroy the invader, unfortunately chewing up plenty of brain tissue in the process. This not only produces troubling symptoms, such as brain fog, but it also puts one at a higher risk for a brain-based autoimmune disease with consequences that run the gamut from poor balance to autism.“ Datis Kharrazian (2), XXXiii.

„Hormones come into play when addressing the brain’s immune system, as both male and female hormones, and thyroid and adrenal hormones, are vital to protecting and regulating the immune health of the brain.“ Datis Kharrazian (2), XXXiv.

Glucose

„If you don’t have enough glucose, you won’t make a lot of mucus and you’ll get dry eyes. That makes you vulnerable to infections. Also not having much glucose for the immune system makes you vulnerable to infections.“ Paul Janimet

Gluten-Unverträglichkeit, Glutenintoleranz, Zöliakie

Dr. Peter Osborne über die Gefahren von Gluten (Audio, 45’53, en)

Dr. Alessio Fasano über Zöliakie (Teil 1, Video-Interview, en; Teil 2, Video-Interview, en)

Is Gluten Sensitivity Real? Chris Kresser

Hashimoto allgemein

Interview Marc Ryan (Hashimotos Healing) mit Dr. Izabella Wentz (The Thyroid Pharmacist); 40 min., en)

Zum Wechsel zwischen Über- und Unterfunktionssymptomen: „Wenn das Immunsystem „hochfährt“, zerstört es das Schilddrüsengewebe und setzt eine Flut von stoffwechselanregenden Schilddrüsenhormonen in den Blutstrom frei, die für die Herzsymptome und Angstzustände verantwortlich sind. ässt der Angriff nach, versetzt die geschwächte Schilddrüse den Körper wieder in einen hypothyreoiden Zustand von Müdigkeit und Depression (es kommt zur Unterfunktion).“ Datis Kharrazian (1), S. 15.

Insulinresistenz

„Bei einer Insulinresistenz empfehle ich EFA (essentielle Fettsäuren) auf Fischölbasis. Durch die Insulinresistenz kann der Körper die essenziellen Fettsäuren im Lein-, Borretsch-, Nachtkerzen- oder Schwarzkümmelöl nicht richtig verstoffwechseln. Er baut diese sonst wertvollen Fettsäuren tatsächlich in entzündungsfördernde Verbindungen um. Da EPA und DHA (essenzielle Fettsäuren) im Fischöl dazu beitragen, dass die Rezeptorstellen auf den Zellen sensibler für Insulin werden, ist Fischöl ein echtes Muss für Menschen, die an einer Insulinresistenz leiden.“ Datis Kharrazian (1), S. 100.

Jod

„Tyrosin und Jod sind zwar lebenswichtige Schilddrüsennährstoffe, doch meine Erfahrung zeigt, dass ihre Supplementierung eine Erkrankung des Organs sogar verschlimmern kann, auch wenn dadurch den Betroffenen das Gefühl von mehr Energie vermittelt wird.“ Datis Kharrazian (1), S. 100.

„Be aware that high doses of iodine can lead to a transient increase in TSH levels, which can be mistakenly interpreted as a sign of hypothyroidism.“ Chris Kresser

Knochenbrühe

„Gelatin is great – needs can absolutely be met through intake of stock made from joints, feet, tendons. Stock made from marrow bones does not supply glycine. Use of a pressure cooker will insure max extraction of nutrients with minimal formation of histamine/tyramine.“ Katherine Morrison, Facebook, 15.03.14

Kohlenhydrate

„Not eating enough carbohydrates can lower T3 levels, disrupt cortisol to testosterone ratios, interfere with a woman’s delicate hormone balance, contribute to muscle loss, and prevent muscle gains.“ Precision Nutrition Blog

„The big ’secret‘ might be a high protein diet rather than a low carb diet.“ Precision Nutrition Blog

„Starches should be mixed with vegetables or berries (for some fiber and a little ‚catalytic‘ fructose), may be best eaten cooled (for more resistant starch), should be eaten with fat (eg add butter or coconut milk to the potato omelette), and a bit of protein too, ie as balanced meals.“ Paul Jaminet

„If you do have carbs in your diet, consider consuming them with fiber, fat or protein, which slow down the absorption rate of carbohydrates.“ Terry Wahls, Facebook, 27.03.2014

How to Minimize Hyperglycemic Toxicity, von Paul Jaminet, Perfect Health Diet Blog

Krebs (Ernährung)

„Ketogenic diets do have serious benefits in treating some kinds of cancers. Regardless, focusing on a very, very micronutrient rich diet is the way to go. Contrary to popular believe, the most nutrient dense foods are not veggies but liver, egg yolk, brain, heart etc. Of course, I wouldn’t skimp on the veggies either!“ Katherine Morrison, Facebook (7.3.14)

Leaky Gut

Can Quercetin Help Heal a Leaky Gut? Chris Kresser

Lebensführung

„Each individual gene known to increase the risk of an autoimmune condition increases that risk by only 1 to 2%. The rest of the risk comes from the interaction between those the genes and the environment.
This is significant. It means that autoimmunity has a genetic component, as we have long suspected, but it’s very small. It also means it has a major lifestyle component.
Therein lies the good news for you, so it’s a shame more doctors aren’t spreading the word. Seventy to 95% of the risk for getting autoimmune conditions (as well as diabetes, heart disease, and cancer) is due to what you do: What you eat, how much you move, how you live your life, how much support you have, and what you’re exposed to every day, from agricultural chemicals and industrial toxins to pollution.“ Terry Wahls auf MindBodyGreen

Milchprodukte

Dairy: food of the Gods or neolithic agent of disease? Chris Kresser

Nährstoffhaushalt

„It’s harder than one might imagine to get a lot of copper if not eating grains and not eating liver.“ Katherine Morrison, Ancestral Health Symposium

Nebennierenschwäche

„Wird die Nebennierenschwäche nicht behandelt, setzt die Wirkung aller Maßnahmen gegen Dysbiose, das Leaky-Gut-Syndrom sowie gegen andere Krankheiten des Gastrointestinaltrakts mit dramatischer Verzögerung ein. Das wiederum macht die Behandlung einer funktionellen Hypothyreose oder den Umgang mit einer Autoimmunerkrankung der Schilddrüse schwierig bis unmöglich.“ Datis Kharrazian (1), S. 138 f.

„Menschen mit einer Nebennierenschwäche haben immer das Gefühl, etwas tun zu müssen, und sich von diesem Gedankenmuster zu lösen, ist ein wichtiger Teil der Unterstützung, die Sie Ihren Nebennieren angedeihen lassen können.“ Datis Kharrazian (1), S. 161.

Plastik

RHR: Beyond BPA – What the Plastics Industry Doesn’t Want You To Know Chris Kresser

Probiotika

„Probiotics […] can cause significant die-off symptoms that can cause further inflammation and autoimmune damage from endotoxins that are released from the dying pathogenic flora as it is displaced by the beneficial bacteria in probiotics. As people with Hashimoto’s usually have low levels of alkaline phosphatase to begin with, we are not able to keep up with the daily endotoxin release from the normal life cycle of pathogenic bacteria, let alone the massive amounts that will be released when the bacteria start dying off at a fast rate.“ Izabella Wentz, S. 333.

Proteinquellen

„The move to leaner meats to avoid saturated fats means that chicken has become the staple meat for many people. Beyond robbing people pf essential nutrients present in red meat and fish, it also contributes to the skewed ratio of dietary omega-6 to omega-3 fatty acids. Conventionally raised chicken is actually much higher in omega-6 fatty acids than any other meat. While pasture-raised chickens have lower levels of omega-6s (depending on what their diet is supplemented with), it is natural for poultry to have a higher omega-6 content than other meats. Chicken and other poultry still provide valuable nutrition and are not excluded from the Paleo Approach, but wild-caught fish and shellfish; grass-fed beef, lamb, and bison; and pastured pork and wild game (if possible) are preferred sources of protein. (And don’t forget offal)“ Sarah Ballantyne, p. 88.

Provokationsphase

„Zeigt der Lactulose-Mannitol-Test, dass keine Barrierestörung Ihrer Darmwand mehr vorliegt, können Sie versuchen, einige der weggelassenen Nahrungsmittel wieder in Ihren Speiseplan aufzunehmen. Führen Sie immer nur ein Nahrungsmittel nach dem anderen ein, das heißt, essen Sie es einmal und warten Sie drei Tage ab. Reagieren Sie nicht darauf, können Sie dieses Nahrungsmittel weiterhin zu sich nehmen.“ Datis Kharrazian (1), S. 139.

Selen

Important Update on Selenium Supplementation Chris Kresser

Süß!

Does It Matter If A Sweetener Is “Natural”? Chris Kresser

Is There Any Room For Sweeteners In A Healthy Diet? Chris Kresser

Unverträglichkeiten

„It is quite likely that a long term low carb diet is causing an increase in food intolerances due to the loss of the mucosal layer in the gut. Glucose is needed to produce mucous.“ Katherine Morrison auf Facebook, The Paleo Approach Community, 07.06.2014

„We can absolutely cause new foods intolerances by not properly supporting healthy physiology and by not sufficiently nourishing gut bacteria especially in the distal colon.“ Katherine Morrison auf Facebook, The Paleo Approach Community, 08.06.2014

Verdauung

„Im Idealfall braucht die Nahrung für die Passage durch einen gesunden Verdauungstrakt 19 bis 24 Stunden. Eine Hypothyreose verlangsamt den Prozess nachweislich, die intestinale Resorptionsgeschwindigkeit wird ebenfalls behindert. Das führt häufig zu Verstopfung, zu Entzündungen im Darm, zu Malabsorption und zur Überwucherung mit zu vielen schädlichen Darmbakterien.“ Datis Kharrazian (1), S. 130.

„Arbeitet die Schilddrüse nicht richtig, dauert die Passage der Nahrung durch den Darm länger, denn sie erfordert mehr Zeit. Dadurch kommt es in diesem Bereich potenziell häufiger zu Infektionen durch Hefen und Bakterien, was wiederum zu Entzündungen, einer alabsorption (gestörte Aufnahme) von Nährstoffen und einem erhöhten Risiko von Nahrungsmittelunverträglichkeiten führt.“ Datis Kharrazian (1), S. 27.

Gehemmte Fettverbrennung: „Die Nebennierenhormone Adrenalin und Noradrenalin, die die Fettverbrennung steigern, verlieren zum Beispiel an Wirkung, wenn die Schilddrüse zu wenig aktiv ist. Außerdem wird es bei einer Unterfunktion für den Körper schwerer, Fett zu verbrennen, weil die Rezeptoren auf den Zellen abgeschaltet werden, die auf das Fett verstoffwechselnde Enzym Lipase ansprechen. Es ist nicht nur so, dass das gespeicherte Fett keinen Millimeter weicht, sondern auch die Tatsache, dass es nicht möglich ist, Fett zur Energiegewinnung zu verbrennen, trägt zu Müdigkeit und chronischem Verlangen nach Süßem und Stärkehaltigem bei.“ Datis Kharrazian (1), S. 28.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s